Schokolade

Weihnachten naht , Schokolade ist auf dem Tisch

Unsere Haustiere essen auch gerne Süßes. Hunde, aber auch Katzen und sogar Kaninchen sind einem Stück Schokolade gegenüber nicht abgeneigt.

Vorsicht!

Bei Tieren kann der Verzehr von Schokolade tödlich enden!

Schokolade enthält Koffein und einen ähnlichen Stoff, das Theobromin. Beide Stoffe können zu schweren Herzproblemen führen. Die Symptome der Vergiftung hängen von der Menge und der Art der aufgenommenen Schokolade ab. Zartbitter- bzw. Blockschokolade ist besonders gefährlich. Kleine Hunde von wenigen Kilogramm Körpergewicht können schon nach der Aufnahme von 20 – 30 Gramm sterben. Bei großen Hunden wie z.B. Schäferhunden sind 120 bis 250 Gramm gefährlich. Milchschokolade führt in etwa zehnfacher Menge zum Tode. Bei Aufnahme einer geringeren Menge kommt es meist lediglich zu Magen-Darm-Problemen wie Durchfall und Erbrechen.

Bitte verzichten Sie darauf, Ihrem Haustier Schokolade und Pralinen anzubieten. Wenn es nicht ohne geht, kaufen Sie ihrem Haustier Hundeschokolade, dort sind die Stoffe in geringeren Mengen enthalten als in herkömmliche Schokolade.